Mitzubringen

In der Regel sind Bettwäsche und Handtücher mitzubringen. Sie können auch für 15€ pro Person hinzu gebucht werden.

Ansonsten sind die Häuser und Wohnungen mit allen grundsätzlichen Dingen ausgestattet! 

 

Landestypische Austattung

Italienische Ferienunterkünfte sind oft einfacher und minimalistischer ausgestattet, als wir es gewohnt sind. Jeder Vermieter ist unterschiedlich engagiert und hat seinen eigenen Geschmack und so ist die Ausstattung der Häuser, Terrassen und Grundstücke recht unterschiedlich. Manche Vermieter haben z.B. extra deutsche Kaffeemaschinen organisiert, bei anderen finden sie die typisch italienischen Espressokannen. Internet und Fernseher mit deutschen Sendern sind eher die Ausnahme. Der Handyempfang ist allerdings, mitten in ländlicher Region und Natur erstaunlich gut. Fragen Sie bei Dingen, auf die Sie in Ihrem Urlaub nicht verzichten möchten lieber vorher nochmal für Ihre Urlaubsplanung nach. 

 

Betten

Wer zum erstem Mal Urlaub in der Toskana macht, wird vielleicht die Bettdecken vermissen, so wie es mir anfangs ging. Bettdecken gibt es nicht! Hier werden im Sommer Bettlaken benutzt und sobald es frischer wird , werden große schwere Wolldecken darauf geschichtet. Diese gehören natürlich zur Grundausstattung. Die Matratzen haben in der Regel eine Länge von 1,90 m und eine Breite von 0,80 m bis 0,90 m, die Doppelbetten 1,20-1,40 m. Wie überall gibt es unterschiedlichste Härten, so dass die Matratzen dem Einen zu weich, dem Anderen zu hart sein können.

 

Urlaub auf dem Land

Sie reisen mitten in die Olivenhaine und Weinfelder! Die Region ist dünn besiedelt und man hat das Gefühl, außer Olivenbäumen, Weinreben und grünen Hügelketten im Rücken nichts weiter zu sehen und zu hören. Aber hinter einer reichen Ernte - dem guten Öl und Wein auf dem Tisch, steckt natürlich auch Arbeit - die manchmal rund ums Ferienhaus getan werden muss wie z.b.  Baum - und Grasschnitt oder im September/Oktober die Ernte. Solche Arbeiten haben ihren eigenen Rhythmus. Sie müssen und werden spontan nach Wetter und Saison getan und können mal ein paar Stunden oder ein Tag dauern. Sie gehören - wenn der seltene Zufall (ein paar Mal im Jahr) es grade so will - zu einem Toskana Urlaub auf dem Land dazu. Das kann mal der Besitzer selbst sein, der sich um Bäume oder Garten kümmert oder mal ein Gärtner der mit einer Maschine den Rasen zwischen den Oivenbäumen mäht. Solche  Arbeiten sind zwar sehr selten und die Ausnahme - müssen aber zur rechten Zeit getan werden. 

 

Frühling/Herbst/Winter

Grade die Nebensaison mit zunehmender oder abnehmender Hitze ist wundschön! Es ist zwar auch regenreicher - das sieht man aber dem frischen Grün auch an und tagsüber ist es meist warm genug zum Baden (für die Deutschen, nicht für die Italiener). Die Strände haben Sie fast für sich alleine. Die typischen touristischen Läden und Restaurants sind geschlossen und die wunderschönen Kulturstätten, Städte und Dörfer sind ruhiger. Hervorragendes Klima für Wanderungen und Spaziergänge!

Nicht alle Häuser und Wohnungen eignen sich für diese Jahreszeit, in denen es Abends recht frisch werden kann. Die Italiener stört das nicht so, sie drehen sich ein paar Mal vor dem offenen Kamin bevor sie zu Bett gehen. Wir sind das nicht gewohnt. Die ländlichen Häuser im Olivenhain haben meist keine Zentralheizung sondern nachträglich angeschaffte, elektrische Heizungen, bei dessen voller Nutzung mit 10 - 15 € pro Tag extra gerechnet werden muss. Manche Häuser haben zusätzlich offene Kamine die unterschiedlich gut ziehen. Halten Sie hier Rücksprache für die Planung. Es lohnt sich: Die Nebensaison in der Toskana hat mit ihrem Klima einen ganz besondern Charme!